Werksabnahme per App – das müssen Sie wissen

Bevor ein Produkt vom Hersteller an den Kunden geliefert wird, erfolgt eine Werksabnahme. Wir erklären Ihnen, wie der sogenannte Factory Acceptance Test aussieht und wie Sie die Prozesse mit einer App optimieren können.

Factory Acceptance Test per App

Alexandra Müller

Apps

Bevor ein Produkt vom Hersteller an den Kunden geliefert wird, erfolgt eine Werksabnahme. Wir erklären Ihnen, wie der sogenannte Factory Acceptance Test aussieht und wie Sie die Prozesse mit einer App optimieren können.

Was ist eine Werksabnahme?

Die Werksabnahme ist die Abnahme eines Produktes durch den Kunden beim Hersteller (engl. Factory Acceptance Test = FAT). Bevor neu hergestellte Produkte die Produktionsstätte verlassen, wird überprüft, ob sie gemäß den Vorgaben des Kunden und Konstruktionsvorschriften bzw. Spezifikationen des Pflichtenhefts funktionieren. Eine Werksabnahme kann im Anlagenbau, Maschinenbau sowie im Softwarebereich oder der Informationstechnik zur Anwendung kommen.

In der Regel wird der Factory Acceptance Test vom Auftragnehmer (Qualitätsmanager, Konstrukteur, Bedienungs- und Wartungspersonal) gemeinsam mit dem Auftraggeber oder deren Vertretern durchgeführt. Wenn keine oder nur unbedeutende Mängel beim FAT festgestellt werden, kann das Produkt abgenommen werden. Wenn es allerdings erhebliche Mängel gibt, müssen diese behoben werden (Nacherfüllung). Anschließend wird die Werksabnahme durch den Lieferanten erneut durchgeführt. Alternativ kann sich der Kunde dazu entscheiden, das Produkt trotz der Mängel abzunehmen. Normalerweise wird in diesem Fall eine Kompensationsregelung getroffen. Das bedeutet, dass man sich beispielsweise auf einen Preisnachlass, eine verlängerte Gewährleistung oder die kostenlose Versorgung mit Ersatzteilen einigt.

Der Unterschied zwischen FAT und SAT

Im Gegensatz zum Factory Acceptance Test (FAT) erfolgt die Abnahme einer Maschine oder Anlage beim Site Acceptance Test (SAT) in der Betriebsstätte direkt beim Kunden – also nach der Auslieferung. Es wird überprüft, ob die Steuerungs- und Sicherheitssysteme gemäß ihren funktionalen Spezifikationen vollumfänglich arbeiten. Nach der Durchführung des SAT kommt es zur Inbetriebnahme der Anlage.

Wie läuft die Werksabnahme ab?

Die einzelnen Schritte der Werksabnahme sind für jedes Gerät unterschiedlich. Dennoch können Sie den nachfolgenden Ablauf als allgemeinen Leitfaden ansehen:

  1. Für eine effiziente Werksabnahme ist eine detaillierte Planung erforderlich. Es wird festgelegt, welche Tests stattfinden sollen und wer diese durchführt. Es sollten so viele Funktionstests enthalten sein, wie im Werk umsetzbar sind. Bei der Testung ist auf ein angemessenes Kompetenzniveau und die Unabhängigkeit der Prüfer zu achten.
  2. Während der Planungsphase wird auch das Testprotokoll entwickelt. Dieses sollte Kriterien für das Bestehen bzw. Nichtbestehen oder angestrebte Ergebnisse für jedes getestete Element enthalten.
  3. Bevor der Factory Acceptance Test beginnt, sollte der Hersteller dem Kunden das FAT-Protokoll zur Überprüfung und Genehmigung vorlegen.
  4. Außerdem sollten Referenzdokumente als Grundlage für die Abnahmekriterien vorbereitet werden. Dazu gehören z.B. Spezifikationen des Kunden, Bauvorschriften, Datenblätter, technische Zeichnungen, der Nachweis von Prüf- und Inspektionsergebnissen und Checklisten für den FAT.
  5. Sobald das Verfahren genehmigt ist, führt der Hersteller einen „Vortest“ durch, um einen reibungslosen FAT-Prozess zu gewährleisen. Dabei müssen auch alle möglichen Gefahren im Prüfbereich identifiziert und beseitigt werden.
  6. Anschließend erfolgt die Prüfung des Gerätes durch ein Qualitätssicherheitsteam nach dem vom Händler genehmigten Verfahren. Ad-hoc-Tests können erforderlich sein, falls Unregelmäßigkeiten festgestellt werden.
  7. Treten während der Prüfung Fehler auf, werden diese zusammen mit den erforderlichen Maßnahmen zur Behebung dokumentiert.
  8. Sobald die Fehlerliste abgearbeitet ist und Anpassungen vorgenommen wurden, sollten Qualitätsmanager, der leitende Konstrukteur und der Fertigungsleiter des Herstellers sowie ein Vertreter des Kunden ein offizielles Abnahmeprotokoll unterschreiben.

Was muss ich für eine erfolgreiche Werksabnahme beachten?

Die folgenden Punkte sind bei der Durchführung eines Factory Acceptance Test zu beachten:

  • Erstellen Sie einen detaillierten Testplan inklusive aller Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten und Leistungen, um etwaige Konflikte und Schuldzuweisungen zu vermeiden.
  • Verwenden Sie im FAT die Materialien, die auch in der täglichen Produktion zum Einsatz kommen. Ansonsten wird die Gültigkeit der Tests beeinträchtigt.
  • Beziehen Sie die Personen ein, die letztendlich für den Betrieb der Maschinen verantwortlich sind.
  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für den FAT und verzichten Sie niemals auf wichtige Tests, nur um Liefertermine einzuhalten.
  • Machen Sie sich den Unterschied zwischen einem Factory Acceptance Test und einem Site Acceptance Test bewusst. Der FAT soll nicht simulieren, wie eine Maschine unter realen Fabrikbedingungen arbeitet. Das ist häufig im Werk des Herstellers gar nicht umsetzbar.

Die Vorteile einer Werksabnahme

  • Kunden können das Gerät vor der Lieferung im Betriebszustand sehen und anfassen.
  • Probleme können behoben werden, bevor die Anlage beim Kunden eintrifft. Das trägt dazu bei, dass das Projekt im Zeit- und Kostenrahmen bleibt.
  • Die Behebung von Mängeln vor der Auslieferung spart fast immer Zeit und Geld gegenüber der Behebung von Problemen vor Ort beim Kunden.
  • Der Hersteller kann dem Kunden eine erste Schulung anbieten. Das gibt den Personen, die später mit dem Produkt arbeiten, mehr Sicherheit bei den ersten Praxiseinsätzen.
  • Auf der Grundlage der Ergebnisse des FAT können beide Parteien eine Punch-Liste mit zusätzlichen Punkten erstellen, die vor dem Versand erledigt werden müssen.

Wie kann eine App beim Factory Acceptance Test helfen?

Mit einer App lassen sich Werksabnahmen in Ihrem Unternehmen deutlich zuverlässiger und effektiver durchführen. Machen Sie Schluss mit viel Papierkram oder Protokollen in Excel, die von jedem Bearbeiter in einer unterschiedlichen Version abgespeichert werden. Mit einer smarten App können Sie wiederkehrende Prüfungen ganz einfach über Ihr Smartphone oder Tablet durchführen.

Die Erstellung Ihrer individuellen App scheitert an fehlenden Programmierkenntnissen? Dann hat Open as App die Lösung für Sie. Mit unserer No-Code-Plattform können Sie das Erstellen einer App trotzdem selbst in die Hand nehmen. Laden Sie einfach Ihr vorhandenes Spreadsheet (Excel oder Google Sheets) hoch und unser App Creator erstellt auf Basis der vorhandenen Daten und Formeln Ihre individuelle App. Mit wenigen Klicks können Sie die App anschließend nach Ihren Vorstellungen anpassen und gestalten. Der erste Prototyp Ihrer App liegt Ihnen so schon nach wenigen Minuten vor.

Alle Vorteile einer Werksabnahme-App im Überblick:

  • Multimediale Mangelerfassung
  • Sichere Dokumentation
  • Nachvollziehbarkeit durch die Nutzung von Bildern und Videos
  • Kein manuelles Übertragen von Daten
  • Digitale Unterschrift direkt im Protokoll
  • Einfache Erstellung und Nutzung von Checklisten
  • Aktuelle Protokolle jederzeit vor Ort verfügbar
  • Nachweisbarkeit immer gewährleistet
  • Schnelle Auswertung von Daten
  • Direkte Weiterverarbeitung
  • Nutzung online & offline möglich
  • Datenschutz-konform
  • Effektivitätssteigerung

Erstellen Sie jetzt eine erste Version Ihrer App komplett kostenlos. Probieren Sie Open as App noch heute aus.

Kategorie

Apps Bewährte Methode Eigenschaften Fallstudie Guide Presse Uncategorized Veranstaltungen Webinare

Beliebte Beiträge

Alexandra Müller

Werksabnahme per App – das müssen Sie wissen

Factory Acceptance Test per App

Alexandra Müller

Pflicht zur Arbeitszeiterfassung – Umsetzung mit smarten Apps

Arbeitszeiterfassung mit smarten Apps

Alexandra Müller

So können Sie Ihre Produktionsplanung mit Apps optimieren

Produktionsplanung mit Apps optimieren

Alexandra Müller

Projektmanagement: Wieso Sie nicht auf Checklisten verzichten können

Projektmanagement-Checkliste

Alexandra Müller

11 gute Gründe für eine Unternehmens-App

Young urban professional man using smart phone in office building indoors. Businessman holding mobile smartphone using app texting sms message wearing suit jacket and bag.

Alexandra Müller

Checkliste für Baustellensicherheit – mit einer smarten App zu mehr Sicherheit

Checkliste für Baustellensicherheit – mit einer smarten App zu mehr Sicherheit

Alexandra Müller

Wie hoch sind die Kosten für die Entwicklung einer App?

Wie hoch sind die Kosten für die Entwicklung einer App?

Alexandra Müller

Digitales Bautagebuch einfach erstellen

Digitales Bautagebuch mit Open as App erstellen

Alexandra Müller

CRM-Systeme mit Excel erstellen

CRM-Systeme mit Excel erstellen

Alexandra Müller

Wie Sie mit No-Code-Apps Geld verdienen können

make money with no-code apps

Alexandra Müller

Die 8 besten App-Baukästen

Mit einem App-Baukasten einfach eine App selbst erstellen

Alexandra Müller

Wie kann ich eine App erstellen?

App erstellen - so funktioniert es

Alexandra Müller

iFrame einbinden – das müssen Sie wissen

Embedding an iframe - step by step

Manfred Streit

Der Basis-Guide für No-Code-Apps

basis guide no-code apps

Angelika Methner

Self-Service App mit Google Sheets oder Excel – drei Strategien für Einsteiger

self service app

Angelika Methner

MWC und 4YFN Barcelona – der Hotspot für Innovation und Impact

MWC und 4YFN Barcelona

Angelika Methner

Michael Stoelwinder wird CEO von Open as App

Michael_Stoelwinder_OpenasApp

Angelika Methner

Neues Preismodell 2021

pricing

Angelika Methner

Selber Brot backen – mit dieser App geht es ganz einfach

home made bread

Angelika Methner

Immobilienvermarktung mit No-Code-Apps – so geht’s

Boost real estate agent performance

Borislav Kiprin

Open as App bringt Produktivitäts-Schub für nicht-technische Citizen Developer in Microsoft 365

microsoft

Angelika Methner

Industrie 4.0 trifft No-Code – mobile Apps für Industrie

man holding gray steel frame

Angelika Methner

Top App-Design: Tipps & Ideen für mobile Apps

person writing on white paper

Borislav Kiprin

5 schnelle Excel-Tricks für Unternehmen zum App-Erstellen

two person standing on gray tile paving

Angelika Methner

Schatten-IT und ihre Folgen für Unternehmen

shadow it

Angelika Methner

Wie Sie Ihr Beratungsgeschäft mit Apps ausbauen

consulting business

Borislav Kiprin

Business Apps mit Google Sheets erstellen

Create an app with Google Sheets

Angelika Methner

Geschäftsdaten in der Dropbox aufräumen & organisieren

Organize Dropbox for business

Angelika Methner

Vertriebskalkulations-Apps stärken Ihr Verkaufsteam

Empower your sales team with calculation apps

Angelika Methner

SQL zu App: Nutzen Sie Ihre Daten effizienter

SQL to app

Borislav Kiprin

7 individuelle Vertriebsapps für starke Leistung im Vertrieb

sales meeting with custom apps

Angelika Methner

Erstellen Sie eine Finanzplan-App basierend auf Ihrer Datei

Financial Plan App

Angelika Methner

Die 5 Vorteile, wenn Sie Cloud-Daten als App teilen

Sharing cloud data app

Angelika Methner

Wie Unternehmen Industrie-Prozesse optimieren können

Manufacturing apps

Angelika Methner

Listen-Apps fördern die Datenerfassung & den Informationsfluss

List Apps Boosts Data Collection and Information Exchange

Borislav Kiprin

Verbessern Sie die Nutzung von Microsoft-Tools

microsoft

Let’s keep in touch!

Newsletter-Girl
Factory Acceptance Test per App

Alexandra Müller

Werksabnahme per App – das müssen Sie wissen

Arbeitszeiterfassung mit smarten Apps

Alexandra Müller

Pflicht zur Arbeitszeiterfassung – Umsetzung mit smarten Apps

Produktionsplanung mit Apps optimieren

Alexandra Müller

So können Sie Ihre Produktionsplanung mit Apps optimieren

Projektmanagement-Checkliste

Alexandra Müller

Projektmanagement: Wieso Sie nicht auf Checklisten verzichten können

Young urban professional man using smart phone in office building indoors. Businessman holding mobile smartphone using app texting sms message wearing suit jacket and bag.

Alexandra Müller

11 gute Gründe für eine Unternehmens-App

Checkliste für Baustellensicherheit – mit einer smarten App zu mehr Sicherheit

Alexandra Müller

Checkliste für Baustellensicherheit – mit einer smarten App zu mehr Sicherheit

Wie hoch sind die Kosten für die Entwicklung einer App?

Alexandra Müller

Wie hoch sind die Kosten für die Entwicklung einer App?

Digitales Bautagebuch mit Open as App erstellen

Alexandra Müller

Digitales Bautagebuch einfach erstellen

CRM-Systeme mit Excel erstellen

Alexandra Müller

CRM-Systeme mit Excel erstellen